Tour de France – Wallfahrt in Lourdes

Marienerscheinungen und Wallfahrt in Lourdes

Lourdes ist einer der weltweit meistbesuchten Wallfahrtsorte und liegt in Südwestfrankreich nahe der spanischen Grenze. Die Wallfahrt nach Lourdes begann mit einer Serie von insgesamt 18 Marienerscheinungen vom 11. Februar bis zum 16. Juli 1858.

Vom 11. Februar 1858 an soll der vierzehnjährigen Bernadette Soubirous an der Grotte von Massabielle beim Fluss Gave de Pau wiederholt die Mutter Gottes erschienen sein. Bernadette war Holz sammeln, als dem Mädchen eine wunderschöne Dame in der Grotte erschien. Die Erscheinung soll weiß gekleidet und blau gegürtet gewesen sein. Die Grotte von Massabielle war zu jener Zeit ein Ort, an dem unter anderem Müll verbrannt und Schweine gehütet wurden.

Während einer dieser Visionen legte Bernadette eine Quelle in der Grotte frei, deren Wasser als heilkräftig gilt. Jährlich pilgern vier bis sechs Millionen Besucher[1] nach Lourdes und Tausende nehmen – im festen Glauben an eine mögliche Heilung – Bäder im Quellwasser.

Der gesamt Ort lebt von der Wallfahrt. An allen Ecken findet man Shops mit Andenken. Zu den täglichen Prozessionen finden sich viele Bedürftige ein, die sich nach den Priestern einreihen. Alle hoffen auf die Wunderheilung.

Der Ort zieht Millionen von Pilgern an, darunter viele Kranke, die sich vom Wasser, dem Wunderheilungen zugesprochen werden, Hilfe versprechen, von den fast 7.000 Fällen, die im medizinischen Büro seit seiner Gründung gemeldet wurden, hat die römisch-katholische Kirche bisher 70 Heilungen als Wunder anerkannt.

Die Prozession endet in der unterirdischen Basilika Pius X.

Basilika Pius X.

Die Basilika Pius X. ist eine unterirdisch gelegene römisch-katholische Kirche und Basilika minor im französischen Marienwallfahrtsort Lourdes. Sie ist Teil des heiligen Bezirkes. Der moderne Kirchenbau liegt östlich der Rosenkranz-Basilika und südlich der Esplanade du Rosaire unter einem flachen Rasendach. Er ist – nach der 1988 geweihten Kirche Sankt Bernadette am gegenüberliegenden Gave-de-Pau-Ufer – der zweitjüngste Sakralbau des Wallfahrtskomplexes und fasst zirka 25.000 Besucher. Die Basilika ist damit die mit Abstand größte Kirche in Lourdes, zugleich aber auch die am meisten kritisierte.

Auf unserer Tour de France hat uns keine andere Kirche so überrascht wie diese Basilika.

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: