Tour De France – Straßburg – sehr Französisch aber auch ein bisschen Deutsch

Auf der ersten Etappe unserer Tour De France machen wir Halt in Straßburg. Die wechselvolle Geschichte des Elsass und damit der Stadt Straßburg (oder französisch Strasbourg) erlebt man an jeder Ecke von Straßburg. Dieser Meinung waren wohl viele andere Besucher, die die Stadt zur gleichen Zeit entdecken wollten wie wir.

Das Highlight ist sicher das Straßburger Liebfrauenmünster. Das Meisterwerk gotischer Baukunst ist das berühmteste Wahrzeichen Straßburgs.

Das Gerberviertel „Petite France“ zählt zu den Wahrzeichen Straßburgs. Ehemals lebten und arbeiteten hier Müller, Gerber und Fischer. Mit seinen Fachwerkhäusern, schmalen Gassen und Uferpromenaden strahlt es eine romantische und intime Atmosphäre aus.

Zu den Berühmtheiten der Stadt gehört unter anderen Gutenberg, der hier als Buchdrucker arbeitete.

Seit Ende des Zweiten Weltkriegs ist Straßburg Hauptstadt Europas, ein Symbol der Aussöhnung der Völker. Was Straßburg (zusammen mit New-York und Genf) zu einer der wenigen Städte der Welt macht, die Sitz einer internationalen Institution sind, ohne die Hauptstadt eines Staates zu sein.

https://www.visitstrasbourg.fr/de/willkommen-in-strasbourg/

.

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: