Tour De France – Mont-Saint-Michel – Klosterfestung am Atlantik

An der Grenze der Normandie und der Bretagne gelegen, bezaubert der Klosterberg Mont-Saint-Michel Reisende aus aller Welt. Der Mont Saint-Michel gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Frankreichs. Er bietet seinen Besuchern ein unvergessliches Panorama auf seine Bucht und das Meer und lädt zum Innehalten ein. Es ist nicht verwunderlich, dass der Mont-Saint-Michel auch „La Merveille“ (dt. „das Wunder“) genannt wird.

Die Ursprünge des Heiligtums gehen auf das Jahr 708 n.Chr. zurück. Aubert, der Bischof von Avranches, errichtete auf dem Felsen ein Heiligtum, nachdem ihm der Erzengel Michael der Legende nach drei Mal erschienen war.

https://de.normandie-tourisme.fr/absolut-sehenswert/mont-saint-michel/

Wie für jeden Touristen war für uns der Besuch von Mont St. Michel ein „WOW“ Erlebnis. Es wurde etwas durch die Temperaturen um 30°C getrübt, die uns den Aufstieg und die halbe Umrundung des Berges erschwert haben. Im Inneren waren die Temperaturen erträglich und wir konnten uns auf die Eindrücke konzentrieren.

Hier folgen zwei Videos von der Klosteranlage, wie wir sie leider nicht gesehen haben.

Wunderwerke der Weltgeschichte

Im ZDF gibt es dazu eine sehenswerte Dokumentation. Leider ist sie nur noch bis 1.12.2022 verfügbar.

https://www.zdf.de/dokumentation/zdfinfo-doku/wunderwerke-der-weltgeschichte–mont-saint-michel-klosterfestung-am-atlantik-100.html

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: