Tour de France – Avignon- Stadt der Päpste

Der große Name mit der bekannten Vergangenheit bewog unsere Reiseleitung, in Avignon einen kurzen Stopp in die Fahrt einzufügen.

Die Stadt Avignon liegt im Herzen der Provence und war im Mittelalter Papstsitz. Bis heute bewahrt sie sich die Wahrzeichen dieser grandiosen Vergangenheit: Der Papstpalast, die Brücke, die Stadtmauer, die Kirchen und die Kapellen verleihen der Stadt in der Provence eine einmalige Atmosphäre.

 

Weiterlesen

Tour De France– Lyon die 2000 jährige Stadt

Unser Besuch in Lyon startet im Zentrum auf den Place Bellecour. Er ist mit ca. 62.000 m2 der größte Platz in Lyon. Der Platz war belebt mit mehreren Attraktionen, die zum Sport treiben animieren, wo man einkaufen oder nur zusehen kann. Mitten auf dem Platz steht das Reiterstandbild von Ludwig XIV und in einer Ecke des Platzes eine Säule mit Antoine de Saint-Exupéry und seine Romanfigur kleiner Prinz.

Weiterlesen

Tour De France – La Fresque des Lyonnais

Unsere Tour De France führte uns in Lyon u.a. in das 1. Arrondissement, Ecke 49, quai Saint-Vincent und 2, rue de la Martinière. Dort staunten wir über die kunstfertige Bemalung der Fassade. Das Fassadenkunstwerk „La fresque des Lyonnais“ (Bürger von Lyon) bedeckt eine Fläche von 800 m². Es  stellt 30 berühmte historische wie zeitgenössische Persönlichkeiten dar, die mit der Geschichte der Stadt eng verbunden sind. Es wurde in den Jahren 1994 und 1995 von den Fassadenkünstlern der Gruppe CitéCréation geschaffen.

Weiterlesen

Tour de France – in Tours ist Leben eine Kunst

Tours, die heute die Hauptstadt der Touraine ist, war früher im 15. und 17. Jahrhundert die Hauptstadt des französischen Königreichs. Die Stadt liegt an den Ufern des königlichen Flusses, im Herzen des Loire-Tals Weltkulturerbe der UNESCO. Hauptstadt des Reiches von 1450 bis 1550, die Stadt der Gallier, Die Turones, hat nie aufgehört, demographisch und wirtschaftlich zu wachsen. Die Stadt lädt dazu ein, die vielen noch sichtbaren Spuren aus der Vergangenheit zu erkunden. Das sehr belebte Viertel der Altstadt mit ihrem berühmten Platz Plumereau ist das pulsierende Zentrum der Stadt. Dieser von Fachwerkhäusern und Stadtpalästen umrahmte Platz ist eine Fußgängerzone mit vielen Restaurants und Cafés.

Weiterlesen

Tour de France – Chenonceau – das Schloss der Frauen

Immer wieder fasziniert uns die besondere Geschichte von Schloss Chenonceau. Es trägt nämlich den Beinamen „Das Schloss der Frauen“ („Château des Dames“). Seit jeher haben Frauen in der Historie des Schlosses die tragende Rolle gespielt. Es begann mit Catherine Briconnet, der Frau des königlichen Schatzmeisters Thomas Boher. Sie überwachte Anfang des 16. Jh. die Bauarbeiten, weil ihr Mann so selten zuhause war. Später schenkte Henri II. das Schloss 1547 seiner Geliebten Diane de Portiers.

Weiterlesen

Tour De France – Mont-Saint-Michel – Klosterfestung am Atlantik

An der Grenze der Normandie und der Bretagne gelegen, bezaubert der Klosterberg Mont-Saint-Michel Reisende aus aller Welt. Der Mont Saint-Michel gehört zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten Frankreichs. Er bietet seinen Besuchern ein unvergessliches Panorama auf seine Bucht und das Meer und lädt zum Innehalten ein. Es ist nicht verwunderlich, dass der Mont-Saint-Michel auch „La Merveille“ (dt. „das Wunder“) genannt wird.

Weiterlesen

Tour De France – Saint-Malo – die Korsarenstadt

Von drei Seiten von den Wellen des Atlantiks umspült, macht ist innerhalb der Stadtmauern gelegene Stadtkern von Saint-Malo unbestritten zusammen mit den Festungsanlagen der die Stadt einer der meistbesuchten Touristenorte Frankreichs.
Uns beeindruckten die Befestigungsanlagen, die den alten Stadtkern umschließen. Bei annähernd 38 Grad im Schatten war die Umrundung der Altstadt schon eine Herausforderung. Ein großer Eisbecher war dann die Belohnung.

Weiterlesen
WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner