Hut ab vor den Steuerleuten des Nilkreuzfahrtschiffes

Ein bemerkenswerter Freitag auf unserer Nilkreuzfahrt. Nach der Besichtigung der Felsengräber von Beni Hassan sollte unser Schiff in der gewohnten entpannten Weise bis nach Beni Suef fahren, dort übernachten und am nächsten Tag weiter nach Kairo schippern.

Nach dem Mittagessen geht ein Ruck durch das Schiff. Die Motoren dröhnen ungewöhnlich laut und die Landschaft ändert sich nicht mehr.

Wir sitzen fest!

Der Kunst unserer Besatzung und einiger Helfer ist es zu verdanken, dass uns die Sandbank dann doch losgelassen hat.

Wir fahren zurück zum Ausgangspunkt der Tagesfahrt, weil an diesem Tag kein Platz zum Übernachten erreichbar ist.

Der nächste Tag beginnt für unsere Besatzung mit dem Ruf des Muezzins, bei dem sich der Morgen gerade ankündigt und endet am späten Abend in Kairo.