Die Jugendweihefeier in Mühlhausen

Am Sonnabend, dem 18. Mail 2019, fanden in Mühlhausen in Thüringen wieder zwei Feiern der Jugendweihe statt, die vom Freundeskreis Jugendarbeit und Jugendweihe Unstrut Hainich e.V. ausgerichtet wurden (https://jaw-uh.de). Jugendweihe ist der Schritt vom Kind zum Erwachsenen, den viele nicht kirchlich gebundene Jugendlich gehen,

Die Tradition der Jugendweihe reicht weit in die Vergangenheit zurück. Mitte des 19. Jahrhunderts hat das Humanitätsideal der Aufklärung und die damit verbundene Toleranz entscheidend Einfluss auf die Entstehung der Freidenkerbewegung.

1852 wurden im nordthüringischen Nordhausen die ersten weltlichen Feiern durchgeführt. Es wird erstmals der Begriff „Jugendweihe“ für Feiern, mit der die Familien den Eintritt ihres Kindes ins Jugendalter festlich begehen, verwendet. Geistiger Vater dieser Form der Jugendweihefeier ist der Nordhäuser Pfarrer Wilhelm Eduard Baltzer, er bot damit als Erster nicht gläubigen Familien eine alternative Feier zur Konfirmation und Kommunion. (Quelle: jugendweihe-mitteldeutschland.de)

Die Feier in Mühlhausen wurde umrahmt von Theresa Käppler mit der Thomas Engel Band. Sie zogen die Gäste in ihren Bann, die mit dem Rhythmus  mitklatschten und begeistert  Beifall spendeten.

Einige Gäste gratulierten zum Schluss den Organisatoren, insbesondere Frau Monika Ortmann, der Geschäftsführerin des Freundeskreis Jugendarbeit und Jugendweihe Unstrut Hainich e.V., für die tolle Organisation und das hohe Niveau.

Für die Jugendlichen und deren Eltern ist das ein ganz besonderer Tag, an dem unter anderem die festliche Kleidung alle Gäste und Besucher, insbesondere Omas und Opas begeistern. Auch die Frisuren zeugen vom hohen Niveau der Friseurkunst – bei den Mädchen und den Jungen. Überzeugt euch davon (hier klicken)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.