Antoine Sevrugin – der Fotograf des Schah

Antoin Sevrugin wurde in einer russischen Familie armenisch-georgischer Herkunft in der russischen Botschaft von Teheran im Iran geboren: Antoin Sevrugin war eines der vielen Kinder von Wassili Sevryugin und der georgischen Achin Khanoum. Wassili Sevryugin war ein russischer Diplomat in Teheran. Achin hatte ihre Kinder in Tiflis, Georgien, großgezogen, weil ihr die Rente ihres Mannes verweigert wurde. Nachdem Wassili bei einem Reitunfall ums Leben gekommen war, gab Antoin die Kunstform des Malens auf und begann zu fotografieren, um seine Familie zu unterstützen. Seine Brüder Kolja und Emanuel halfen ihm, ein Studio in Teheran in der Ala al-Dawla-Straße einzurichten.

Viele von Antoins Fotografien wurden von 1870-1930 aufgenommen. Da Sevrugin sowohl Persisch als auch andere Sprachen sprach, war er in der Lage, mit verschiedenen sozialen Schichten und Stämmen seines Landes Iran zu kommunizieren. Seine Fotos des königlichen Hofes, der Harems, der Moscheen und anderer religiöser Denkmäler wurden mit den anderen westlichen Fotografen in Persien verglichen. Der amtierende Schah Nasir al-Din Shah (reg. Von 1846 bis 1896) interessierte sich besonders für Fotografie und viele königliche Gebäude und Ereignisse wurden von Sevrugin porträtiert.

https://wikimili.com/en/Antoin_Sevruguin

Wir sind auf seine Fotografien bei varjag-2007.livejournal.com, https://de.qantara.de, https://www.brooklynmuseum.org, https://www.smb.museum, http://www.parstimes.com/, und anderen Internet Sites gestoßen. Dabei stellten wir fest, dass Antoine Sevrugin unterschiedlich geschrieben wird (Sevryugin, Sevruguin u.a.)

Wir versuchen hier, seinen Bildern mit unseren Eindrücken von der Reise 2016 zu ergänzen.

FRAUEN IN DER KADJAREN-ZEIT

https://de.qantara.de

PERSISCHE FRAUEN UND MÄDCHEN

https://imgprx.livejournal.net

Zwei Frauen beim Wasserholen

https://www.brooklynmuseum.org

Chaldäische Frauen und Männer

https://imgprx.livejournal.net